Allgemeines

Die wichtigsten Probleme der menschlichen Zivilisation wie Umweltverschmutzung, Kriege,
Unruhen, Flüchtlingsströme, soziale Unterschiede, Reichtum und Armut und übermäßiger
Ressourcenverbrauch resultieren aus der Entstehung der nicht stabilen Pyramidengesellschaft.
Die Folge ist eine Zerstörung des globalen Lebensraumes mit zunehmender technologischen
Entwicklung.

 

Einer stabilen realisierbaren Lösung kann man sich nur nähern, wenn man grundsätzliche
von den jeweiligen Systemen anerzogene Denkmuster in Frage stellt. Die Lösungsfindung
erfordert eine ideologiefreie sachliche objektive Ergebnis offene Analyse.

 

Was ist also das Wichtigste in unserem Leben?

 

Wir bestehen aus Materie und wir brauchen Materie zum Leben und überleben.

 

Die Materie, die wir zum Leben brauchen, müssen wir uns irgendwie besorgen.
Wir brauchen also Luft, Wasser, Nahrung, Kleidung, Wohnraum, Gesundheit, Freizeit,
Geld, Land, Partner usw.

 

Die Art, wie eine intelligente Spezies diese Ressourcen erwirtschaftet und verteilt, entscheidet
am Ende darüber, ob eine Zivilisation überlebt oder ihren Lebensraum verbraucht und
zerstört, bis sie keine gesunden Nahrungsmittel mehr produzieren kann.

 

Wir bestehen aus Elektronen, Protonen und Neutronen, die sich nach bestimmten physikalischen
Gesetzmäßigkeiten geordnete (zusammengefügt) haben. Erkennt man dass an,
muss man auch Entwicklung anerkennen:

 

Elementarteilchen -> Atome -> Moleküle -> Pflanzen -> Tiere -> Menschen -> Gesellschaften

 

Aus materialistischer Sicht gibt es diese klare Kausalkette.

 

Gesellschaftssysteme entstehen durch menschliche Entscheidungen. Menschen besorgen sich
Ressourcen. Einige Menschen sind dabei erfolgreichen, haben dadurch einen evolutionären
Vorteil, bekommen mehr Macht und Einfluss ihre persönlichen Interessen durchzusetzen.

 

Wie sich Gesellschaft entwickelt, entscheiden die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.
Die Menschen, die sich erfolgreicher Ressourcen angeeignet haben, haben bessere Möglichkeiten,
die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass es ihnen nutzt, das heißt, sie noch
mehr Macht und Einfluss bekommen.

 

Sind die Rahmenbedingungen in einer Gesellschaft so, dass Eliten entstehen können, bildet

sich immer die nicht stabile Pyramidengesellschaft.

 

Wenn eine Gesellschaft stabil bestehen möchte, das heißt, ohne Konflikte, Kriege und
Umweltzerstörung, muss sie die Rahmenbedingungen so setzen, dass eine Gesellschaft stabil
bestehen kann.

 

Menschen müssen es machen! Menschen setzten die Rahmenbedingungen. Menschen müssen
erkennen, welche Rahmenbedingungen gesellschaftliche Stabilität bringen.

 

Nach dem Erkennen kommt die Umsetzung. Die stabilen Rahmenbedingungen müssen
geschaffen werden.

 

Das Schwache (Gemeingut) ist stabil, das Starke (Privatgut) ist instabil! Das Schwache

stabile muss sich gegen das Starke instabile durchsetzen!

 

Das wohl wichtigste Problem!