Die griechische Polis (Abschnitt 5.9.)

Als Polis bezeichnet man die antiken griechischen Stadtstaaten. Sie wurden weitestgehend
unabhängig von einer übergeordneten Instanz von den freien Bürgern verwaltet. Die freien
Bürger stimmten z.B. über Bauprojekte, Steuern, Verteidigungsprojekte usw. gemeinschaftlich
ab. Es war die Urform dessen, was man heute als Demokratie bezeichnet. Frauen
und Sklaven hatten kein Stimmrecht. Eine Polis war rechtlich, wirtschaftlich, militärisch,
fiskalisch und juristisch weitestgehend unabhängig.